Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2007

Auf der Suche nach guter Pizza bin ich eigentlich immer, belohnt mit einem würdigen Ergebnis wird diese Suche eher selten.

Die Frage ist – was ist gute Pizza? Da mag sich jede und jeder etwas anderes vorstellen. Was mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt: dünner, knuspriger Teig mit wulstigem, substanziellem Rand, saftig, ohne dass bei jedem Biss zeigefingerdick blubbernde Tomatensoße übers Kinn auf die Bluse tropft, überhaupt, dieselbige: ein stundenlang gekochter Sugo, der seine Cremigkeit nicht eingerührter Speisestärke verdankt, viel Käse, keine Fettaugen, ausgewählter, qualitativ hochwertigen Belag. Gefunden habe ich das bei eher höherpreisigen, mal mehr mal weniger hippen Italienern.

Aber eigentlich will ich sie ja auf die Hand, so wie ich das aus Sizilien kenne. Und ich nehme da auch die Pizza, die gerade fertig ist – mit Salami, oder frischen Pilzen, oder Thunfisch, oder Margaritha. Wenn die Pizza gut ist, gehts auch ohne weiteren Belag. Wie bei Dolce Pizza in der Maaßenstraße. Der beste Straßenpizzaverkauf außerhalb Siziliens. Das gesparte Geld (im Gegensatz zum hippen Italiener) kann sofort im Anschluss in ein nicht billiges, aber überaus genießbares Eis der Wand-an-Wand liegenden Eisdiele investiert werden.

Zwischenzeitlich sitze ich bequem auf den vor beiden Läden aufgestellten Bänken und beobachte das vorbei flanierende Schöneberger Leben. Oder halte meine Kinder davon ab, inkorrekterweise die um die zu erwartenden Leckerbissen wissenden Spatzen mit ihrer Pizza zu füttern. Erstens werden die Vögel davon fett, und zweitens ist die Pizza dafür zu schade.

Read Full Post »