Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Der Mensch lebt nicht vom Brot allein’

Gestern habe ich zum zweiten Mal den wunderschönen dänischen Film Babettes Fest von Gabriel Axel geschaut. Diese Hommage an das Leben, an die Lebensfreude und die Sinnlichkeit basiert auf der literarischen Vorlage von Karen Blixen, deren Geschichte auf Grundlage ihrer autobiographischen Aufzeichnungen so fulminant in Out of Africa verfilmt worden ist.

Die ganz große Kunst liegt im Unspektakulären. Es gibt keine einzige dramatische Szene in diesem Film, kein Blut, kein Sex, nichts Überirdisches. Die Menschen sind fromm und asketisch, dabei freundlich und herzensgut, bestenfalls ein wenig verschroben, keinesfalls unangenehm. Ein unerwartetes französisches Festmahl lässt Augen strahlen, Gesichtszüge werden weicher, das Miteinander liebevoller. Ohne Moral, ohne Botschaft und trotzdem verständlich hat mir der Film wieder einmal das Herz erwärmt.

Die Vorgabe „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ ist bravourös umgesetzt worden. Chapeau! Nächste Woche gibt es was zu „Leben im Exil“. Ein weites, weites Feld.

Read Full Post »