Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘ich bin keine bastelmutter’

Das kleine Kind sagt um zwanzig vor acht: darf ich Dir zuschauen, wenn Du das mit den Eiern machst? Ich frage, was mit den Eiern? Na, ich muss doch heute Eier ohne Eiweiß und Eigelb mitbringen, zum Anmalen. Wieso heute? Ich habe Dich gestern gefragt, brauchst Du die morgen und Du hast gesagt, nein, nicht morgen.

Die Stimmlage hebt sich. Aber ich brauche doch heute die Eier zum Anmalen. Klingt bereits verdächtig nach Schreianfall. Das hättest Du mir gestern sagen müssen, ich habe doch morgens vor der Kita keine Zeit für sowas. Das Gesicht verzieht sich. Ein Blick auf die Uhr sagt mir, dass noch Zeit ist, bis sie abgeholt wird. Duschen, Anziehen, Kaffee zwischendrin, irgendwie währenddessen oder danach.

Ich sitze da mit dem Eieranstecher und allem, was der alte Stahlschrank an Nadelstärken hergibt. Pusten. Stochern, wieder pusten, stochern. Ich habe das Gefühl mir das Hirn mit raus zu pusten. Kleine Klekse Eiweiß, kaum der Mühe wert. Nach 12 Minuten gebe ich der Versuchung nach und erweitere das untere Loch mit dem Korkenzieher auf Kosten der Eischalenstabilität. Es fehlt nur das Eigelb. Ich puste bis kurz vor dem Umfallen, stochere noch ein bisschen, puste wieder und zerquetsche dabei das fast leere Ei in der Hand.

Eine Freundin erzählte mir vor Kurzem, dass in ihrer Familie hässliche und unangemessene Worte mit Strafgeldern belegt sind. Sch… ist nur in Notfällen erlaubt. Ich kann mir vorstellen, wie ein Notfall aussehen könnte.

PS: Das kleine Kind hatte erstaunlich viel Verständnis. Sowohl für die Verwendung eines hässlichen Wortes als auch dafür, dass sie heute ohne leeres Ei in die Kita geht. Weißt Du, sagt sie, Philippa kam letztes Jahr auch ohne Ei. Ihre Mutter kann das nämlich nicht, Eier auspusten.

Read Full Post »