Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Pranzo di ferragosto’

…wie sie fallen.

Und wenn sie auf den 15. August fallen, und man ist als mittelalter Mann nicht mehr nur mit der Versorgung der eigenen alten Mutter, sondern noch mit drei anderen alten Frauen konfrontiert, dann feiert man Ferragosto eben zuhause mit gerade noch erstandenen Meeräschen auf Kartoffeln, einer leichten Gemüseboullion und genug Chablis.

Ein feiner, kleiner, köstlicher Debütfilm von Gianni Di Gregorio, Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller in einem: die lakonische Geschichte eines Pranzo di Ferragosto, eines ‚Festmahls im August‘. Einmal sehen reicht – zumindest mir – nicht, ich habe den feinsinnigen, subtilen Humor erst beim jetzigen zweiten Mal richtig genießen können. Absolut empfehlenswert!

Zu Essen gab es Spargel grün/weiß, sonst klassisch: mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise (und brauner Butter für die Puristen). Zur Vorspeise gemischten Salat, zum Dessert Erdbeeren mit Sahne. Frühling! Endlich!

Was es beim nächsten Filmabend zu essen gibt, weiß ich noch nicht, der Film wird irgendwas zu tun haben mit „Sommer in der Stadt“. Passt ja. Hoffentlich.

Advertisements

Read Full Post »